Anlegeleiter

Anlegeleitern für den Innen- und Außenbereich

Wer kennt es nicht? Im Haushalt oder auf der Arbeit muss etwas erledigt werden, bei dem die eigene Körpergröße nicht mehr ausreicht. Hier wird eine Leiter zur Hilfe genommen, mit der meist Lampen installiert oder Malerarbeiten erledigt werden. Selbst um schnell etwas aus dem Schrank zu holen, was sich im obersten Fach befindet, ist dank einer Leiter binnen weniger Sekunden erledigt.

Die top 3 Anlegeleitern im Vergleich

ModellEurostylHailo MasterstepBrennenstuhl
BildAnlegeleiter EUROSTYL 7 Sprossen 2m Industriequalität...Hailo 7112-001 Anlegeleiter ProfiStep uno, 12 SprossenBrennenstuhl 1460820 Anlegeleiter Aluminium 10 Sprossen
Gewicht2,5 kg6,0 kg4,9 kg
Länge2,0 m3,4 m3,1 m
Stufen71210
Belastung150 kg150 kg150 kg
Angebot Zu Amazon Zu Amazon Zu Amazon
Preis49,50 EUR87,02 EURDerzeit nicht verfügbar
Details Zum Bericht Zum Bericht Zum Bericht
Letzte Preisaktualisierungam 20.11.2017 um 10:37 Uhram 20.11.2017 um 11:06 Uhram 20.11.2017 um 11:06 Uhr

Auf dem Markt sind verschiedene Arten von Leitern erhältlich, der wohl gängigste Klassiker ist dabei die Anlegeleiter. Sie bringt nicht sehr viele Funktionen mit und kann nicht in der Höhe verstellt werden, Anlegeleitern bestehen aus unterschiedlichen Materialien. Es kommt halt auf den Gebrauch an, wofür eine Leiter benötigt wird. Ob innen oder außen, in beiden Fällen erfüllen Anlegeleitern Ihren Zweck und sind sowohl auf der Arbeit, als auch privat vielseitig einsetzbar.

Mit diesem Ratgeber geben wir ihnen ein paar Fakten bezüglich der Einsatzmöglichkeiten und wie Sie die Anlegeleiter am besten aufstellen sollten. Denn es reicht nicht nur aus eine Leiter zu kaufen, diese sollte auch sicher genutzt werden, um gefährlichen Stürzen und damit verbundenen Verletzungen vorzubeugen.

Darin unterscheiden sich die verschiedenen Anlegeleitern

In der Regel gibt es bei anderen Leitertypen immer verschiedene Ausführungen, mal sind einige doppelt klappbar, andere hingegen dreifach, inklusive Arbeitsplattform und anderen Extras. Bei Anlegeleitern hingegen ist dies nicht der Fall. Diese unterscheiden sich nur in der Länge, der Anzahl der Sprossen und dem Material, aus dem Sie gefertigt wurden. Lediglich die Teleskop Anlegeleiter ähnelt der normalen Version, auf dessen Funktion und Eigenschaften gehen wir direkt im nächsten Punkt ein. Für jeden unterschiedlichen Gebrauch sind verschiedene Anlegeleitern erhältlich, in erster Linie steht die Frage im Raum, wofür eine Leiter gebraucht wird und ob sich der bestimme Leitertyp für den eigenen Einsatz lohnt.

Anlegeleiter HailoDie Anlegeleiter ist ein praktischer Helfer und wird an einem möglichst stabilen Punkt mit sicherem Untergrund abgestellt und angelehnt, beispielsweise gegen einen Baum. Der Vorteil liegt darin, dass Sie sehr schnell einsatzbereit ist und nahezu überall angelehnt werden kann. Der einzige Nachteil ist dabei, das Anlegeleitern ein möglichst festes Objekt benötigen, gegen das Sie gelehnt werden. Sei es eine Hauswand oder ein Baumstamm, der nicht nachgibt und festen Halt bietet.

Gleichzeitig sollte die Voraussetzung gegeben sein, dass die Leiter aufgestellt einen Winkel von rund 75 Grad bildet, da diese sonst droht wegzurutschen. In der Regel bestehen die meisten Anlegeleitern aus Aluminium und lassen sich aufgrund Ihres niedrigen Gewichtes auch schnell und leicht tragen. Einige bestehen aus einer fixen Länge und können nicht in der Länge verstellt werden, andere bestehen aus zwei oder mehr Teilen und werden flexibel über eine Schiebefunktion verstellt.

Verstellbare Anlegeleitern in der Länge haben den Vorteil, dass Sie zusammen geschoben weniger Platz wegnehmen und dadurch besser verstaut werden können. Wer also nicht sehr viel Platz zum Lagern hat, sollte sich eventuell für eine zusammen schiebbare Version entscheiden.

Es gibt neben der ausziehbaren aber auch noch eine steckbare Variante, die zum Beispiel bei der Feuerwehr zum Einsatz kommt. Diese Leitern sind sehr stabil gebaut und können für die unterschiedlichsten Einsatzmöglichkeiten genutzt werden. Auch wenn immer häufiger eine Drehleiter benutzt wird, ist Sie nicht mehr wegzudenken und immer wieder eine große Hilfe, wenn es zu einem Feuerwehreinsatz kommt. Steckleitern bestehen aus mehreren Teilen und können schnell und einfach zusammengefügt werden, um direkt loszulegen.

Teleskopleitern sind sehr platzsparend

Teleskop AnlegeleiterEine weitere Art, die der normalen festen Anlegeleiter sehr ähnelt, ist die Teleskopleiter. In erster Linie ist diese sehr platzsparend, da Ihre Länge zusammengeschoben um ein vielfaches reduziert wird und daher sehr einfach verstaut werden kann. Jede einzelne Sprossenlänge kann flexibel eingeschoben werden, daher ist auch die Länge in kurzen Einheiten verstellbar.

Zusätzlich können auch noch die einzelnen Holme verstellt werden, dadurch ist die Teleskopleiter so flexibel einsetzbar. Komplett zusammengeschoben, findet diese sogar Platz in einem Kofferraum, im Gegensatz zur normalen Anlegeleiter mehr als nur ein Vorteil.

Die Funktion einer Anlegeleiter

Zu der Funktion gibt es nicht so viel wie bei anderen Leitertypen zu sagen, nur das die verschiedenen Ausführungen wie Teleskopleiter oder verstellbare Anlegeleiter in der Länge erhältlich sind. Wenn nötig, kann eine Anlegeleiter auch noch mit einer großen Traverse im unteren Bereich ausgestattet werden, damit diese sicheren Stand und Halt hat. Gerade auf sehr glatten und rutschigen Untergründen kann dies sehr von Vorteil sein.

Die normale Anlegeleiter hat mehrere Sprossen, deren Anzahl jeweils unterschiedlich ist. Es sind Leitern mit Sprossen erhältlich, die zusätzlich mit einem geriffelten Kunststoff oder einer Gummibeschichtung versehen sind, um die Rutschgefahr zu minimieren. Gerade auf Baustellen, auf denen oft Schlamm unter die Schuhe kommt, ist dies eine große Hilfe.

Anlegeleitern bestehen aus unterschiedlichen Materialien

Anlegeleitern aus Holz

Anlegeleiter HolzAnlegeleitern aus Holz sind zwar immer seltener, dennoch werden diese nach wie vor verkauft und genutzt.

Sie bestehen aus sehr massivem und festem Holz und sind daher um einiges schwerer als beispielsweise die Variante aus Aluminium.

Eine Holzanlegeleiter ist zudem ökologisch unbedenklich, weil diese zu 100 Prozent aus natürlichem Holz besteht und keine Zusätze wie Lacke enthält, es ist vollkommen ungetränkt.

Anlegeleitern aus Aluminium

Anlegeleiter AluAnlegeleitern aus Aluminium sind in verschiedenen Größen erhältlich und besitzen dementsprechend auch unterschiedlich viele Sprossen. Dadurch, dass Sie aus Aluminium gefertigt sind, ist auch das Gewicht erstaunlich niedrig, diese Leiter zu tragen ist ein Kinderspiel.

Gleichzeitig ist aber auch die Stabilität sehr gut, da Aluminium bei leichtem Gewicht verhältnismäßig sehr fest ist und damit einen großen Vorteil gegenüber Anlegeleitern aus Holz oder Eisen hat. Um die Abrutschgefahr zu minimieren, sind die Sprossen teilweise mit geriffeltem Kunststoff oder Gummiüberzügen versehen.

Worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

Möchten Sie sich dazu entscheiden eine Anlegeleiter zu kaufen, kann es schon bald in den nächsten Baumarkt gehen, in dem Sie sich in Ruhe umschauen können. Achten Sie auf jeden Fall auf die Verarbeitung, diese sollte auf jeden Fall hochwertig sein und nicht zu billig. Achten Sie auf die gängigen Sicherheits- und Prüfzeichen, die an den Leitern angebracht sind. Ein TÜV Siegel beweist, dass die Leiter angenommen und für sicher befunden wurde. Nur dann handelt es sich um ein Modell, auf das Sie sich auch auf jeden Fall verlassen können.

Wenn möglich, probieren Sie Ihre Leiter auf jeden Fall auch einmal aus, meistens bietet sich im Baumarkt ja genug Platz dafür. Wenn Sie sich für eine zusammen schiebbare Anlegeliter entscheiden oder mit Teleskopfunktion, achten Sie auf die Einrastfunktion, ob diese leichtgängig ist und sich einfach zu bedienen ist. Wenn man sich jedes Mal halb die Hände einklemmt, ist es alles andere als komfortabel.

So sollte eine Anlegeleiter aufgestellt werden

Anlegeleiter aufstellenNatürlich ist es kein Problem mal eben eine Leiter aufzustellen, dennoch sollten dabei einige Punkte beachtet werden. Gerade beim Thema Sicherheit kann einiges schief gehen, so entstehen auch schnell Unfälle, die auf jeden Fall vermieden werden sollten. Punkt Eins ist dabei der Winkel, in dem die Leiter aufgestellt wird. Dieser hat im Idealfall 75°, dann ist ein Wegrutschen am Boden ausgeschlossen, aber auch zurückfallen in der Höhe. Achten Sie, und da wären wir bei Punkt Zwei, auf jeden Fall auch auf einen sicheren und rutschfesten Untergrund.

Nicht nur auf dem Bau stellen Untergründe mit Matsch oder anderen rutschigen Materialien eine Gefahr dar, auch im Garten kann feuchter Rasen schnell dazu führen, in die Tiefe zu stürzen. Wer auf unebenen und unsicheren Untergründen arbeitet, beispielsweise bei Schotter, sollte sich eine Anlegeleiter mit einer Traverse besorgen, denn diese sorgt für noch mehr Stabilität und zusätzliche Sicherheit.

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

Loading...

Das könnte Dich auch interessieren